W i l l y   M I L L O W I T S C H 

* 08.01.1909 Köln  + 20.09.1999 Köln

Der älteste bekannte Vorfahre von Willy Millowitsch war Nicolaus Milowitz, der um 1745 -wahrscheinlich in Ungarn- geboren wurde. Er war von Beruf Kupferschmied, diente aber als Musketier im Prinz Heinrich Regiment (Infanterie Reg. 25) und wurde als solcher am 1.6.1799 in Königsberg/Neumark verabschiedet. Er starb ein Jahr später am 30.12.1800 in Peitz im Alter von 54 Jahren. Ob er jemals in Köln war, ist unsicher, aber irgendwo muss er ja seine aus Unkel am Rhein stammende Frau Maria Catharina Mohlberg kennen gelernt haben, deren ältere Geschwister in Köln lebten. Ihre 4 Kinder wurden in Spandau, Küstrin und Peitz geboren. Maria Catharina zog nach dem Tod ihres Mannes zurück nach Köln und heiratete dort den Witwer Johann Adam Becker, der sich mit dem Verkauf von Lohkuchen (Abfall aus der Gerberei) als Brennmaterial sein Geld verdiente und noch 3 Kinder mit in die Ehe brachte. Sie bekamen noch zwei Kinder, die mit ihren jeweiligen Halbgeschwistern in ärmlichsten Verhältnissen in Köln aufwuchsen.
Der Sohn Franz Andreas Millowitsch (1797 Küstrin - 1875 Köln) begründete die Familientradition des Marionettentheaters und wurde 1854 erstmals als Puppentheater-Inhaber bezeichnet. Ab hier ist die Familiengeschichte im Internet auf der Millowitschseite nachlesbar und richtig, (vorher ist sie falsch). 
Bei den Geschwistern von Willys Vater gab es große Verwirrung wegen der Vornamen; 3 der 6 Kinder nannten sich anders als sie in der Geburtsurkunde eingetragen waren: Wilhelm hieß Carl, Margaretha hieß Else, Johanna hieß Hilde. Und da es noch einen Wilhelm gab, wurden selbst auf ihren Grabsteinen die Geburtsdaten verwechselt ! 


Kreisdiagramm
 
Ahnentafel in Fächerform
 
Grafische Gesamtübersicht
 
Ahnentafel der direkten Vorfahren mit Namensindex
 
Vorfahren MILLOWITSCH
 
Vorfahrenliste mit Namensindex
 
Nachfahren MILLOWITSCH
 
Nachfahrenliste mit Namensindex
 

QUELLEN

Personenstandsurkunden, Kirchenbücher, Theaterkalender, Internet
Letzte Änderungen 2. Oktober 2019